Reptilien Forum für Terraristik  


Zurück   Reptilien Forum für Terraristik > Echsen > Bartagamen

Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 05.05.2007, 17:03   #1 (permalink)
Anyanka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Halsschlagader geplatzt

Hallo,

ich hab mal ne Frage.

Vielleicht hat jemand mit sowas schon Erfahrungen gemacht.

Es ist jetzt schon ein bisschen her, aber es ist folgendes passiert:

Ich kam von der Areit nach Hause und habe wie immer nach meinem Bartagamen-Männchen gesehen. Alles war ok.

Er lebt bei mir in der Wohnung.
Sprich er hat ein offenes Terrarium, mit allem was er braucht und kann raus und rein wann er will.

Am nächsten Tag war sein Hals auf einer Seite geschwollen und es sah aus als ob er ein kleines Hühnerei verschluckt hätte.

Ich habes vorsichtig abgetastet und bin noch am selben Tag zum Tierarzt.

Der hat festgestellt, dass bei ihm eine Hauptschlagader geplatzt ist.

Mittlerweile ist das angestaute Blut zurückgegangen und er hat nur noch ne kleine Beule, die jedoch bisschen hart geworden ist und man ggf. noch entfernen muss.

Hat jemand sowas schonmal gehabt?
Von was könnte das kommen?
Der Tierarzt konnte mir keine hilfreichen Auskünfte geben.

Viele Grüße
Anyanka
 
Ungelesen 05.05.2007, 17:03   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Mister Ad


Alt 05.05.2007, 17:21   #2 (permalink)
Michael Jetter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Dem Tier ist eine Hauptschlagader geplatzt und es hat überlebt ?

Es gibt Berichte über Thrombosen bei Bartagamen, allerdings nur sehr wenige und keine wirklich vernünftig dokumentierten Fälle.
Ich denke das mit der geplatzten Hauptschlagader war eine Fehldiagnose deines TA oder ein Verständnisfehler deinerseits.

Möglicherweise handelte es sich um eine kleinere geplatzte Ader die ein Hämatom in einer unteren Hautschicht verursachte. Das Blut geronn, und blieb als "Knubbel" zurück der von selbst langsam abgebaut wird.
Eine geplatzte Hauptschlagader kann ich mir nicht vorstellen.

Ich würde mich freuen die komplette Geschichte mitzubekommen.

Gruß
Michael

[Edit] Das mit der "Halbfreihaltung" in der Wohnung ist ein anderes Thema. Sowas fällt in einer durchschnittlichen deutschen Wohnung nicht unter "Artgerecht".
 
Alt 05.05.2007, 17:24   #3 (permalink)
Anyanka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

doch es war ne Hauptschlagader.

Hab auch paar mal nachgefragt.

Es war soviel Blut drin, dass es unmöglich ne normale Ader gewesen sein kann... das meinte auch der Tierarzt.

Er hat ihn auch ne Nacht dabehalten und anscheinend irgenwie durchleuchtet.

Er meinte, dass er großes Glück gehabt hat.
 
Alt 05.05.2007, 17:27   #4 (permalink)
Anyanka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ach ja,

Tierarztirrtum schließe ich aus, da es ein Spezialist für Reptielen ist und viele von weiter her mit ihren Tieren kommen.

Also er kennt sich aus.

Sind auch 2 Tierärzte... Beide waren der gleichen Meinung.
 
Alt 05.05.2007, 17:30   #5 (permalink)
tRiGGeR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Halsschlagader geplatzt

Zitat:
Original von Anyanka
Hallo,

ich hab mal ne Frage.

Vielleicht hat jemand mit sowas schon Erfahrungen gemacht.

Es ist jetzt schon ein bisschen her, aber es ist folgendes passiert:

Ich kam von der Areit nach Hause und habe wie immer nach meinem Bartagamen-Männchen gesehen. Alles war ok.

Er lebt bei mir in der Wohnung.
Sprich er hat ein offenes Terrarium, mit allem was er braucht und kann raus und rein wann er will.

Am nächsten Tag war sein Hals auf einer Seite geschwollen und es sah aus als ob er ein kleines Hühnerei verschluckt hätte.

Ich habes vorsichtig abgetastet und bin noch am selben Tag zum Tierarzt.

Der hat festgestellt, dass bei ihm eine Hauptschlagader geplatzt ist.

Mittlerweile ist das angestaute Blut zurückgegangen und er hat nur noch ne kleine Beule, die jedoch bisschen hart geworden ist und man ggf. noch entfernen muss.

Hat jemand sowas schonmal gehabt?
Von was könnte das kommen?
Der Tierarzt konnte mir keine hilfreichen Auskünfte geben.

Viele Grüße
Anyanka
Sowas ist nicht normal, zumal er rein und raus kann wenn ER will.

Deswegen die Bemerkung mit der Wohnung, wer weis was er hinter der Couch in einer Ecke gefunden hat und es gefressen hat und es vieleicht hart und eckig war und ihm deshalb irgend eine Ader geplatzt ist.

Schon mal daran gedacht??
 
Alt 05.05.2007, 17:31   #6 (permalink)
Michael Jetter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Aha,

Na dann ist ja gut.
Es würde mich aber schwer interessieren wie einem Tier gerade mal so eine Hauptschlagader platzen kann.

In der Regel ist eher das Gegenteil der Fall.
Bartagamen werden zu Proteinreich ernährt und sterben an Leberverfettung und Gefäßverengung.
DAS ist eigentlich die gängige Todesursache der ganzen Barti-Nachzuchten.

Na ja, schön wenn`s nochmal gutgegangen ist. Wenn du nähere Infos zu diesem Fall hast wäre es schön wenn du sie hier posten würdest.

Gruß
Michael
 
Alt 05.05.2007, 17:43   #7 (permalink)
Anyanka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Warum wird die Anmache von eben und meine Antwort daruf jetzt scheinheilig rausgenommen?

Find ich echt feige!

Wenn man sich schon das Recht raus nimmt jemanden derart anzumachen sollte man auch dazu stehen!
:22009:



Ich schreibe das mit dem Terra nochmal, da meine Antwort ja rausgenommen wurde.

Der Barti rennt nicht unbeaufsichtigt in der Wohnung rum.
Mit offenem Terra ist auch nicht gemeint, dass man es nicht zumachen kann, sondern lediglich das er rein und raus kann wenn es offen ist, wann er will, ohne das die Gefahr besteht sich zu verletzen.

Sprich wenn ich heim komme mach ich es auf und wenn ich gehe, oder mich in einem anderen Raum aufhalte mach ich den Barti rein und mach es zu.

Ich habe zur Sicherheit auch noch ein Gitter gebaut, dass man an das Terra dran machen kann. Sprich er hat ein Gehege, wo er drin ist, wenn ich putze, oder nebenher was zu tun hab.

Tja, leider kann ich auch nicht viel mehr zu der geplatzen Ader sagen...

Ich weiß nur, dass es an der Ernährung nicht liegt, da ich nen Fütterungsplan hab, wo auf ausgewogene, gesunde Ernahrung geachtet wird.

Gibt es denn vielleicht Krankheiten die die Adern angreifen oder so?

Ich hab echt angst, dass das nochmal passiert.

Liebe Grüße
Anyanka
 
Alt 05.05.2007, 18:00   #8 (permalink)
Michael Jetter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Anyanka
Warum wird die Anmache von eben und meine Antwort daruf jetzt scheinheilig rausgenommen?
Da wird nichts "scheinheilig" rausgenommen.
Ich lösche Posts die eben aus unsachlicher "Anmache" und der darauf folgenden Reaktion bestehen um Threads nicht in von der eigentlichen Fragestellung abweichen zu lassen.
Wenn zu der eigentlichen Fragestellung im Ausgangspost keine Antworten mehr kommen, und sich alles folgende nur noch auf deine suboptimale "Halbfreihaltung" bezieht, mach ich diesen Thread auch ohne Vorwarnung zu.

Gruß
Michael
 
Alt 05.05.2007, 18:13   #9 (permalink)
Anyanka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe das Thema mit der Freihaltung nicht angefangen...

Deshalb hab ich in meiner Frage auch nichts genaues darüber geschrieben.

Meine Frage war klar formuliert und ich habe vorschnell eine pampige Antwort bekommen, die mit der Frage gar nix zu tun hatte.

Und als ich dann alles aufgekärt habe und meinte, dass man auch hätte nachfragen können, waren die Antwort und meine Aufklärung plötzlich verschwunden.

Deshalb macht es auf mich den Eindruck, dass es wohl jemandem unangenehm war, solch eine unangebrachte Antwort gepostet zu haben.

Also schnell weg damit...

Das ist meine Meinung zu dem Fall... Die sollte man ertragen können, und auch auf die Reaktion sollte man gefasst sein, wenn man jemandem so eine pampige Antwort gibt, ohne Hintergrundwissen zu haben und ohne dies zu erfragen.

Das ich jetzt auch noch nen Dämpfer bekomme, find ich doppelt nicht ok.

Aber egal.

Hier nochmal konkret meine Frage:

Hat jemand schonmal ähnliche Erfahrungen wie o.g. gemacht oder weiß jemand, ob es Krankheiten gibt die die Adern angreifen?

Der Tierarzt meinte, wenn man von der "Ader-Geschichte" absieht, dass mein Barti in einem hervorragenden Gesundheitszusatnd ist.
Blut-, Speichel-, und Kot-Untersucheungen haben nichts ergeben.
Gewicht und Statur sind optimal.
Er macht einen gesunden und vitalen Eindruck.

Ich bin für jede Antwort dankbar, da ich mir anders nicht zu helfen weiß und einfach Angst hab, dass sowas nochmal passiert.


Liebe Grüße
Anyanka
 
Alt 05.05.2007, 18:26   #10 (permalink)
tRiGGeR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn es nach mir gegangen wäre, wäre dein und auch mein Beitrag nicht gelöcht wurden.

Ich stehe zu meiner Aussage

Beiträge ändern, löchen oder sonstwas kann nur ein Moderator.

Und er passte auch zum Thema, da ich es aus dem Grund für eine schlechte Haltung halte da du nie weist was deine Bartagame in irgend einer Ecke findet und es frisst und somit (bei passendem Snack) es auch davon kommen kann das eine Ader geplatzt ist.

Un da sie ja ansonsten kern gesund ist wie du sagst, sollte meine Theorie für dich immer näher in Betracht genommen werden.
 
Ungelesen 05.05.2007, 18:26   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Mister Ad


Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frostratte geplatzt - noch verfüttern? Torsten Futter, Futtertiere, Futterergänzung 2 27.10.2007 09:06
Thermometer geplatzt!!! Spike18 Terrarientechnik 7 25.04.2007 23:16
Thermometer geplatzt!!! Bartagamen 1 25.04.2007 18:21
HQL im Terrarium geplatzt boettgeri Terrarientechnik 25 28.10.2005 17:56
HQL Im Terrarium geplatzt boettgeri Leguane 2 23.10.2005 12:34

Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
halsschlagader geplatzt, hauptschlagader geplatzt, geplatzte halsschlagader, geschwollene halsschlagader, halsschlagader geschwollen, schlagader geplatzt, herzschlagader geplatzt, halsader geplatzt, hauptschlagader geplatzt ursache, hauptschlagader hals, ader im hals geplatzt, halsschlagader angeschwollen, geplatzte hauptschlagader, www.geplatzte halsschlagader.de, geplatzte ader am hals, hauptschlagader hals geplatzt, hauptschlagader geschwollen, hauptschlagader am hals geschwollen, ursache für geplatzte halsschlagader, hauptschlagader geplatzt am hals

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0